Was gibt es über Trüffel zu wissen

 Warenkorb


WAS GIBT ES ÜBER TRÜFFEL ZU WISSEN

Die Trüffeln

Trüffel sind unterirdisch (hypogen) wachsende Schlauchpilze, die in Symbiose mit einigen bestimmten Baum- oder Strauchsorten leben. Trüffel können “genießbar” oder “ungenießbar” sein.

Die genießbaren Trüffel lassen sich in drei Kategorien gliedern:

- kulinarisch wertvoll
- kulinarisch vertretbar
- kulinarisch wertlos


TARBIANA vertreibt ausschließlich Trüffel der ersten und zweiten Kategorie

Trüffel sind eine Delikatesse - dabei sind sie nicht an eine bestimmte Region gebunden. Zum Wachsen benötigen Trüffel das Zusammenspiel besonderer Faktoren.
Als symbiotische Partner eignen sich hervorragend Eichen, Haselbäume, Kiefern, Birken, Hainbuchen und Zedern.
Baum und Pilz helfen sich wechselseitig bei der Beschaffung von lebenswichtigen Substanzen.
Das Trüffelmyzel wächst bevorzugt in Kalk- oder Lößböden, die reich an Kalzium sind. Die Beschaffenheit des Bodens muss gelockert sein, um eine ausreichende Luftzirkulation zu erlauben.
Ein stark lehmhaltiger Boden würde dies verhindern. Zudem darf sich im Boden keine Staunässe bilden, sodass der Fruchtkörper im frühen Entwicklungsstadium keiner Fäulnis ausgesetzt ist.

Aufgrund der enormen Herausforderung und Anstrengung bei der Trüffelsuche selbst, den besonderen Essritualen, verbunden mit dem unverwechselbaren Genuss der edlen Knolle,  ist ein Vergleich zur Trüffel mit anderen Lebensmitteln in keinster Weise machbar.